Unterwegs mit dem ADAC

Written by fish on. Posted in tagebuch

Heute waren wir mal wieder unterwegs mit dem ADAC und zwar zum insgesamt vierten mal. Dabei liegt der Kombi klar vorne. Während der L nur ein einziges mal abtransportiert werden musste, hat die Giardiniera mittlerweile das Triple geholt.

Schuld ist ein Defekt im Antriebsstrang. Ob´s nur die Wellen oder gar das komplette Getriebe ist, wird sich in den kommenden Tagen herausstellen.

Unterwegs mit dem ADAC

Trackback von deiner Website.

Kommentare (4)

  • fish

    fish

    |

    Die Werkstattdiagnose ist da: Getriebeschaden! Zahnausfall an mindestens einem Gangrad. 🙁

    Antworten

  • Richard

    |

    Mann o mann…

    Ich habe keine Ahnung, was wir richtig machen. 500er in Italien gekauft (9/13), in sechs sehr leckeren Etappen nach Aachen gefahren (11/13), Warnblinker rein, deutsche Nummern, Öl nachgefüllt. 3.500 Kilometer ohne Liegenbleiber. Dabei ist es ein F aus 67 mit allen Originalmacken: 85.000 km, 18 PS, unsynchronisiertes Getriebe.

    Eure Site ist Information und Inspiration. Entweder kriegen wir´s bald auch knüppeldick, oder bei euch wird alles gut ;).

    Antworten

    • fish

      fish

      |

      Das klingt doch gut. Hoffen wir mal, dass ihr weiterhin pannenfrei bleibt und wir zumindest in diesem Jahr von größeren Pannen verschont bleiben. Immerhin haben wir noch zwei große Touren vor.

      Ich werde berichten. 🙂

      Antworten

  • 500er-fiat » Das BIS-Getriebe

    |

    […] das BIS-Getriebe. Im letzten Jahr hatte sich der allerliebste erste Gang plötzlich verabschiedet. Seitdem dümpelt es in der Werkstatt meines Vertrauens herum. So ist das halt, wenn man es nicht […]

    Antworten

Kommentieren